News | Media | Presse

Historie

Blick zurück
Die Geschichte des Rosengartens

Seit dem Bau des Rosengartens genießt die imposante Festhalle einen Ruf als außergewöhnlicher Tagungs- und Kulturort,  dessen einmalige Atmosphäre noch immer in den Sälen des m:con Congress Center Rosengarten zu spüren ist. So finden dort bis heute bedeutende wissenschaftliche Kongresse statt, die großen Parteien und international tätige Weltkonzerne halten in Mannheim ihre Versammlungen und Tagungen ab, glanzvolle Bälle werden gefeiert. Weltstars wie Anne-Sophie Mutter, Alfred Brendel, Lang Lang oder Anna Netrebko treten immer wieder gerne im Mozartsaal auf.

Erbaut wurde die Festhalle ab 1900 nach Plänen des Berliner Architekten Bruno Schmitz. Dieser sah dafür ein einzigartiges Jugendstilensemble vor, welches bis heute zum Großteil erhalten geblieben ist und rund um den Friedrichsplatz bewundert werden kann.


Chronologie

  • 1663 Erste Erwähnung des Gewannnamens „Roßengarten“
  • 1892 Konzert zugunsten des Agitationsfonds für die Erbauung einer Festhalle
  • 1897 Vorlage zur Baugenehmigung vom Stadtrat
  • 1898 Entwurf des Berliner Architekten Bruno Schmitz
  • 1900 Baubeginn
  • 1902 Neugestaltung des Friedrichsplatzes durch Bruno Schmitz
  • 1903 Festliche Übergabe und Weihe des RG (Ostern)
  • 1903 Erstes Akademiekonzert im Musensaal
  • 1903 Wohltätigkeitsbazar mit Anwesenheit der Großherzogin
  • 1904 Erster städtischer Maskenball
  • 1904 Feuerio nutzt den Rosengarten seit 1904 für Veranstaltungen wie die Große Damen Fremdensitzung und später die Weißen Bälle zur Proklamation des Prinzen
  • 1906 Feierlichkeiten zu Ehren des Großherzogenpaares
  • 1907 300-jähriges Stadtjubiläum mit Eröffnung der Jubiläumsausstellung
  • 1917-1923 Unruhige (Nach-) Kriegsjahre
  • 1924 Carl-Theodor-Fest anlässlich dessen 200. Geburtstages
  • 1928 Jubiläum 25 Jahre Rosengarten, Festkonzerte im Museum- und Nibelungensaal
  • 1934 Olympia-Werbe-Kundgebung und Verteidigung der Mannheimer Olympia-Anwärter
  • 1937 Herbert von Karajan dirigiert im Rahmen der Akademiekonzerte erstmals im Rosengarten
  • 1942 Herbstfest Daimler-Benz AG Mannheim
  • 1943 Der Rosengarten wird durch Spreng- und Brandbombeneinwirkung unbenutzbar
  • 1947 Die Wandelhalle (600 Plätze) des Rosengarten wurde zweite Spielstätte des Nationaltheaters
  • 1948 Weihnachtsmarkt: 1. Verkaufsmesse nach dem 2. Weltkrieg im „Eispalast“ Musensaal
  • 1949 1. Maimarkt nach dem 2. Weltkrieg
  • 1952 Der renovierte Musensaal wird mit einem Konzert des Nationaltheater-Orchesters eingeweiht
  • 1953 Wilhelm Furtwängler dirigiert zum 1. Mal in Mannheim seine E-Moll-Symphonie
  • 1954 Erste Verleihung des Schiller-Preises der Stadt Mannheim
  • 1962 Klaus Kinski rezitiert im Musensaal
  • 1974 Eröffnung Mozartsaal-Neubau
  • 1975 Eröffnung der Bundesgartenschau
  • 1986 German Open Championship – Das weltgrößte Tanzturnier
  • 1991 Grundsanierung der Tagungstechnik, Erfüllung aller Sicherheitsstandards
  • 1994 Startrek-Convention: Großes Treffen der Fans von Mr. Spock & Co
  • 1996 Eröffnung des Dorint-Kongress-Hotels Mannheim mit direkter Anbindung an das Kongresszentrum
  • 1997 Weltneuheit: Handy-Garderobe
  • 2001 Zum ersten Mal findet die BASF Hauptversammlung im Rosengarten statt

Erweiterung 2007

Am 1. Dezember 2007 war es endlich soweit: Die Eröffnung des neuen m:con Congress Center Rosengarten Mannheim. Es entstand eine neue Dimension im Kongress- und Veranstaltungsmanagement mit über 22.000 qm zusätzlichen Freiraum für Veranstaltungen und Events.

Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu.

» OKAY » In unserer Datenschutzerklärung finden Sie mehr Informationen und können die Cookies deaktivieren.