m:con Agentur-News

NEUESTE ARTIKEL DER M:CON KONGRESSGESELLSCHAFT ZU DEN THEMEN
Kongresse, Events und Veranstaltungen, Tipps für Eventmanager, Seminarreviews und Kongress-Rückblicke.

Gemeinsamer Jahresempfang in Berlin

von Sarah Gröhbühl geposted am 05.Dezember.2017

Mannheim, 04.12.2017. Gemeinsam mit ihrem strategischen Partner, der Berliner Kongressagentur RRC-GmbH, lud die m:con am 28. November zum exklusiven Jahresempfang in den China Club nach Berlin ein. Rund 70 Gäste, darunter Vertreter in Berlin ansässiger Verbände und Kunden wie die Deutsche Gesellschaft für Innere Medizin, die Deutsche Schmerzgesellschaft oder die Deutsche Diabetes Gesellschaft, nutzten die Gelegenheit, um neue Kontakte zu knüpfen und bestehende Netzwerke zu stärken. Auch die Gesundheitsplattform Rhein-Neckar war durch den Vorstand Prof. Eberhard Wille vertreten. Als besonderer Ehrengast konnte Prof. Josef Hecken, unparteiischer Vorsitzender des Gemeinsamen Bundesausschusses, empfangen werden. Musikalisch war Mannheim darüber hinaus durch den Jazz-Trompeter Thomas Siffling vertreten.

Im Jahr 2015 wurde die strategische Partnerschaft der beiden Veranstaltungsagenturen besiegelt. Seitdem konnten bereits einige Projekte erfolgreich angestoßen und realisiert werden. Synergien bei der Ausrichtung von nationalen und internationalen Kongressen sollen auch weiterhin im Fokus stehen.

Rolf G. Rossbach, Geschäftsführender Gesellschafter der RRC-Congress GmbH, dankte der Terranet GmbH für die freundliche Unterstützung und den geladenen Gästen für die erfolgreiche Zusammenarbeit und das Vertrauen, das den beiden Agenturen entgegengebracht wird.

Johann W. Wagner, Geschäftsführer der m:con – mannheim:congress GmbH, betonte, dass die m:con auf ein erfolgreiches Jahr zurückblicke.

Hinter diesem Erfolg stehe neben dem Engagement der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter auch das stetige Bestreben, Innovationstreiber zu bleiben.

Deshalb wolle man auch 2018 „weiterhin nah am Kunden sein, seine Bedürfnisse erkennen und auf sie eingehen. Stabile Netzwerke und Kooperationen sind dafür eine essentielle Voraussetzung – wie die Verbindung zur RRC-GmbH.“

Die seit langem in Berlin vertretene Agentur sei der „direkte Draht“ in die Hauptstadt und neben der Berliner Dependance der m:con ein wichtiges Bindeglied zu Kunden aus dem Großraum Berlin. „Die Hauptstadt ist Dreh- und Angelpunkt der Gesundheitsbranche“, so Wagner. „Hier bietet sich nicht nur die Möglichkeit, unseren Bestandskunden einen noch besseren Service zu garantieren, sondern auch, den Blick noch gezielter auf den europäischen Markt zu richten.“ So möchte man auch gemeinsam die m:con Fortbildungsakademie IECA stärker über die Grenzen Mannheims hinaus positionieren.

Prof. Josef Hecken gab in seinem Vortrag einen Ausblick zum Thema Innovationsfonds und betonte, dass aus dem bestehenden Gesundheitssystem Maßnahmen entwickelt werden müssen, „um Versorgung zukunftsgerichtet fortzuentwickeln.“ Der Anlass des Jahresempfangs mit vielen hochkarätigen Vertretern aus Medizin und Wissenschaft solle deshalb auch dafür genutzt werden, um sich ins Gedächtnis zu rufen, dass die Versorgungsrealität häufig von den gesetzlich festgelegten Systematiken abweiche. Mit dem Innovationfonds sollen deshalb über vorhandene Finanzierungsinstrumente hinaus Möglichkeiten geschaffen werden, Projekte vor Ort problemlösungsorientiert zu unterstützen.

Sarah Gröhbühl, Unternehmenskommunikation
Tel: +49 621 4106 306


Tags: Mannheim

Kommentar verfassen

Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu.

» OKAY » In unserer Datenschutzerklärung finden Sie mehr Informationen und können die Cookies deaktivieren.