News | Media | Presse

29.07.2013 | m:con goes Golf zu Gunsten der Krebsforschung

25.000 Euro für die Kinder-Krebsforschung

Mannheim, 30. Juli 2013. Der Hitze zum Trotz fanden sich am 27. Juli rund 120 Golfer im Golf Club St. Leon-Rot ein, um das diesjährige Benefizgolfturnier „m:con goes Golf“ zu Gunsten der Neuroblastom-Forschung tatkräftig zu unterstützen. Gemeinsam mit den prominenten Schirmherren des Projekts, dem Kölner Tatort-Team um Klaus J. Behrendt und Adler-Trainer Harold Kreis, erlebten die Teilnehmer einen ereignisreichen Tag. Durch eine Siegerehrung unter dem Motto royale Gartenparty und die Spendensumme von 25.000 Euro fand der Tag im Rosengarten seinen festlichen Höhepunkt.

Siegerehrung mit Queen Adler1 Scheck

Bei strahlendem Sonnenschein und fast 40 Grad ging das Benefizgolfturnier „m:con goes Golf“ in die nächste Runde. Auch in diesem Jahr wurden sowohl erste Golferfahrungen im Schnupperkurs gesammelt als auch auf dem Platz St. Leon ehrgeizig um die besten Ergebnisse gekämpft. Dabei erbrachte vor allem Jessica Heidenreich eine herausragende Turnierleistung und konnte gleich zwei erste Preise mit nach Hause nehmen. Aber auch die prominenten Teilnehmer zeigten Geschick – neben den Spielern der Mannheimer Adler wurde auch Joe Bausch mit einem Pokal ausgezeichnet.

Die fleißigen Golfer konnten insgesamt 15.000 Euro zu Gunsten der Kinder- Krebsforschung erspielen. Diese bereits beachtliche Summe wurde durch eine großzügige Spende noch vergrößert: Der Vorsitzende der Geschäftsführung der Mannheimer Motorenwerke, Willy Schumacher, übergab Prof. Horst Schroten und Dr. Matthias Dürken einen Spendenscheck im Wert von 10.000 Euro für ihr Forschungsprojekt. Klaus J. Behrendt erläuterte, warum das Benefizturnier einen wichtigen Beitrag zur Krebsforschung leistet: „Es geht darum, die Forschung und das Projekt von Prof. Schroten zu sichern, damit diese Krankheit irgendwann geheilt werden kann. Das ist daher wieder ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung.“

Traditionell wurde den Teilnehmern eine besondere Siegerehrung geboten. Nach der strapaziösen Hitze des Tages, konnten sich die Gäste am Abend bei einer entspannten Gartenparty im englischen Stil erholen. „Soziales Engagement ist für die m:con eine Herzensangelegenheit und wir sind wirklich sehr froh und stolz das Neuroblastomforschungsprojekt nun im vierten Jahr zu unterstützen. Die Arbeit von Prof. Schroten und dem Forschungsteam ist nicht hoch genug einzuschätzen.“, so m:con-Geschäftsführer Johann W. Wagner.

Download: PM25000EurofürKrebsforschung


Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu.

» OKAY » In unserer Datenschutzerklärung finden Sie mehr Informationen und können die Cookies deaktivieren.