News | Media | Presse

17.03.2014 | Kardiologenkongress­ auch zukünftig in Mannheim

Rosengarten bleibt Austragungsort für die traditionsreiche Tagung

Nicht nur die 80. Jubiläums-Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie (DGK) wird wieder im Mannheimer Rosengarten stattfinden. Bis 2019 wird der traditionsreiche Großkongress Mannheim als Austragungsort beibehalten. Mit dieser Zusage feiert nicht nur die m:con – mannheim:congress GmbH sondern auch die Quadratestadt als Kongress-Standort einen großen Erfolg.

„Das Engagement aller Leistungsträger in der Stadt hat den Vorstand der DGK überzeugt auch künftig in Mannheim zu tagen. Es wurde in allen wichtigen Punkten wie Hotelpreise und kostenloser Nahverkehr nachgebessert und das wissen wir zu schätzen. Neben der guten Erreichbarkeit Mannheims, gehört der Rosengarten mit seiner zentralen Lage mitten im Herzen der Stadt zu den optimalen Austragungsorten für unsere Jahrestagung.“, so Konstaninos Papoutsis, Geschäftsführer der Gesellschaft, über die Entscheidung, die Tagung auch weiterhin in Mannheim durchzuführen.

Mannheims Oberbürgermeister Dr. Peter Kurz zeigt sich begeistert, „dass es m:con gemeinsam mit der Stadtverwaltung und der Hotellerie gelungen ist, die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung auch zukünftig in Mannheim begrüßen zu dürfen. Der Kongress ist einer der wichtigsten, den wir in der Stadt haben. Bei einem stets härteren Wettbewerb und steigenden Anforderungen sind die gemeinsamen Anstrengungen vieler Partner gerechtfertigt und wurden mit der Vertragsverlängerung belohnt. Das zeigt die Stärke Mannheims als Kongressstandort.“ Michael Grötsch, Bürgermeister für Wirtschaft, Arbeit, Soziales und Kultur, ergänzt: „Dass der Kardiologenkongress die Quadratestadt auch zukünftig als Austragungsort sieht, erhöht nicht nur die Standort-Qualitäten für die hiesigen Unternehmen und wissenschaftlichen Einrichtungen. Es bestätigt auch, dass unsere Bemühungen, Mannheim als Kongress-Stadt zu stärken, Früchte tragen.“

Auch die Hotellerie hat ihren Teil dazu beigetragen, dass der Kongress über 2016 hinaus in Mannheim bleibt. „Ich bin überzeugt, dass wir mit dem verhandelten Leistungspaket sowohl die Interessen von DGK und m:con  als auch jene der Mannheimer Hotellerie miteinander auf das Beste vereinbaren konnten. Es war auch uns wichtig, die Treue der DGK über die vergangenen Jahrzehnte hinweg zu würdigen.“, begründet Achim Ihrig, Vorstand des Vereins Hotels², das Engagement.

m:con Geschäftsführer Johann W. Wagner: „Die m:con als aktueller Partner an der Seite der Gesellschaft kennt sich mit den Herausforderungen, die ein medizinischer Kongress dieser Größenordnung  an ein Congress Center und sein Team stellen, bestens aus. Ich freue mich, dass wir die über 30-jährige Tradition der Kardiologentagung in Mannheim auch zukünftig gemeinsam fortsetzen.“

Prokurist der m:con, Bastian Fiedler, fügt hinzu: „Mit insgesamt knapp 8.500 Teilnehmern aus 30 Ländern konnte 2013 eine neue Höchstzahl für die Jahrestagung der Deutschen Gesellschaft für Kardiologie – Herz- und Kreislaufforschung aufgestellt werden. Diesen internationalen Charakter wollen wir gemeinsam mit unseren Partnern als Gastgeber weiter stärken und unsere Erfahrungen als einer der führenden Kongressorganisatoren Deutschlands aktiv einbringen.“

m:con – mannheim:congress GmbH

m:con ist ein erfahrener Kongress-Organisator und Event-Produzent. Tagungen, Kongresse und Events plant und organisiert m:con im eigenen Congress Center Rosengarten sowie in Deutschland und dem benachbarten Europa. Mit einer Bilanzsumme von 84,5 Mio € im Geschäftsjahr 2011 gehört die m:con – mannheim:congress GmbH zu einem der erfolgreichsten Unternehmen in der Branche.

zum Download (PDF)


Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu.

» OKAY » In unserer Datenschutzerklärung finden Sie mehr Informationen und können die Cookies deaktivieren.