News | Media | Presse

09.11.2012 | EVA in Gold für „autosym­phonic“

Furiose Multimediasinfonie gewinnt Event Award
EVA in Gold für „autosymphonic“

Mannheim, 9. November 2012. Der Event-Award EVA des FAMAB Verband Direkte Wirtschaftskommunikation e.V. geht nach Mannheim. Die m:con – mannheim:congress GmbH wurde für die Multimedia-Sinfonie „autosymphonic“ mit dem Branchen-Preis in Gold ausgezeichnet. Die „autosymphonic“ feierte 2011 den 125. Geburtstag des Automobils mit einem Meer aus Bildern, Lichtern und Klängen und machte die Stadt Mannheim als Geburtsort des Automobils über die Grenzen Deutschlands hinweg bekannt.

m:con holte den Sieg in der Kategorie „Public Event“ für die Konzeption, Planung und Umsetzung der „autosymphonic“. Michel Maugé, Geschäftsführer der m:con – mannheim:congress GmbH, nahm am 8. November im heimischen Rosengarten den begehrten goldenen Apfel entgegen. „Es ist eine große Ehre für m:con, dass wir mit unserem mutigen Konzept diesen Preis gewonnen haben“, freute sich Michel Maugé. m:con konnte sich gegen eine hochklassige Konkurrenz durchsetzen. EVA wird für herausragende Marketing-Events sowie Maßnahmen der Live-Kommunikation ergeben und gilt als einer der renommiertesten Awards in der Branche. Ziel ist es, Projekte zu prämieren, in denen Marketinginhalte besonders erlebnisorientiert und erfolgreich umgesetzt wurden.

Mit Kreativität und Mut zum Erfolg
Die „autosymphonic“ feierte anlässlich des 125. Geburtstags des Automobils ihre Weltpremiere in Mannheim. „Mannheim, das m:con Team und viele Partner aus der Region haben in enger Kooperation dieses großartige Projekt ermöglicht – und allen Beteiligten gilt unser Dank“, erklärt Michel Maugé. Insbesondere die Leistung des Komponisten Marios Joannou Elia und 35 des künstlerischen Leiters Horst Hamann würdigte Michel Maugé: „Ohne ihre Kreativität und unermüdlichen Einsatz wäre die autosymphonic nie Wirklichkeit geworden.“ 17.000 Zuschauer erlebten im September 2011 ein atemberaubendes Meer aus Lichtern, Bildern und Klängen rund um den Mannheimer Wasserturm. Das Besondere dabei: Ein Autoorchester aus 80 Fahrzeugen, Sinfonieorchester, Chor, Percussion Group verschmolzen mit einer spektakulären Laser- und Videoshow zu einem multimedialen Gesamtkunstwerk.

Geburtsstadt des Automobils bekannt gemacht
Die Quadratestadt ist Heimat von Carl Benz und damit Wiege des motorisierten Individualverkehrs auf der ganzen Welt. „Mit der ‚autosymphonic’ haben wir klar gemacht: Das Auto ist Mannheimer!“, erklärt Michel Maugé. „Das Event hat Mannheim weit über die Landesgrenzen bekannt gemacht. Die Stadt hat ihr Potenzial als Geburtsstadt des Automobils genutzt.“ Mit der Umsetzung hätten m:con und die Region zudem bewiesen, dass man nicht nur die Kreativität, sondern auch die notwendigen organisatorischen Strukturen besitze, um Veranstaltungen dieser Größenordnung zu einem Erfolg zu machen. Michel Maugé verspricht sich durch die „autosymphonic“ auch eine nachhaltige Wirkung für die Metropolregion Rhein-Neckar insgesamt.

m:con – mannheim:congress GmbH
m:con ist ein erfahrener Kongress-Organisator und Event-Poduzent
Tagungen, Kongresse und Events plant und organisiert m:con im eigenen Congress Center Rosengarten sowie in Deutschland und dem benachbarten Europa. Die m:con – mannheim:congress GmbH erzielte im Geschäftsjahr 2011 einen Gesamtumsatz in Höhe von 21,8 Mio. Euro. Mit einem Umsatz von 15,5 Mio. Euro nimmt das Congress Center Rosengarten eine Spitzenposition in der Branche ein.


Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu.

» OKAY » In unserer Datenschutzerklärung finden Sie mehr Informationen und können die Cookies deaktivieren.