07.06.2016 | m)))motion 2016

Mit Rekordteilnahme und neuem Partner ins Jubiläumsjahr

Seit 10 Jahren organisiert die m:con – mannheim:congress GmbH  das Tanzfestival m)))motion. Der Bundesverband Deutscher Tanzlehrer e.V. (BDT) ist von Anfang an als Partner dabei. Seit 2012 unterstützen auch das World Dance Council (WDC) sowie der Deutsche Professional Tanzsportverband e.V. (DPV) das Festival. Im Jubiläumsjahr 2016 konnte nun „Anpfiff ins Leben e.V.“ als weiterer Partner gewonnen werden. In ihrem Jubiläumsjahr steuert die m)))motion außerdem auf eine neue Rekordbeteiligung zu. Über 5.000 Tanzbegeisterte werden am 9. und 10. Juli 2016 an den verschiedenen Turnieren im Rosengarten teilnehmen. Darunter wieder viele Meisterpaare der Professionals. Auch die Jury ist hochkarätig besetzt.

Am 09. und 10. Juli steht im Rosengarten das 10. Jahr in Folge der Tanzsport im Mittelpunkt. Nach den Professional Europameistern im Standard, Andrea Ghigiarelli und Sara Andracchio aus England, haben sich auch Sergiu Rusu und Dorota Makar (Weltmeister und WDC AL Europameister Amateure Standard) sowie Lukasz Tomczak und Aleksandra Jurczak (Vize- Welt- und Europameister Amateure und Vizemeister Polen) für die diesjährige m)))motion angekündigt.

Neben den Amateur- und Profiturnieren ist auch die Jury hochkarätig besetzt. 23 international renommierte Wertungsrichter aus elf Nationen bewerten in diesem Jahr die Leistung der teilnehmenden Tänzerinnen und Tänzer und zählen selbst insgesamt über 50 Welt- und Europameistertitel. Mit Kennerblick beurteilen sie an zwei Tagen über 100 Turniere in verschiedenen Disziplinen. Insgesamt wird am Samstagabend um ein Preisgeld von 20.000 Euro getanzt.

„Vor allem die Bereiche HipHop und Videoclipping erfahren einen noch größeren Zuspruch.“, so Projektleiter Stefan Ossenkop. „Wir haben hier 15 Prozent mehr Teilnehmer als im letzten Jahr und erwarten allein in diesen Disziplinen insgesamt rund 4.000 Starter.“

 

Anpfiff ins Leben e.V. als neuer Partner

m)))motion 2016, das bedeutet in diesem Jahr nicht nur 48 Stunden Tanz in Mannheim. Im Rahmen des 10. Jubiläums konnte „Anpfiff ins Leben e.V.“ als Partner gewonnen werden. Der Verein hat neben der ganzheitlichen Jugendsportförderungen 2015 einen gleichberechtigten Organisationsbereich unter dem Namen „Bewegungsförderung für Amputierte“ errichtet. Hier möchte die m)))motion anknüpfen, um sich auch dieser Tanzsportart zu widmen und sie zukünftig nachhaltig in das Veranstaltungskonzept zu integrieren.

„Die m)))motion ist weltweit einmalig, denn hier tanzen Tanzschüler und Weltmeister Seite an Seite. Auch das Projekt der ‚Bewegungsförderung für Amputierte‘ ist im Tanzbereich bisher noch ein Unikat, da es aktuell keine speziell ausgebildeten Tanzlehrer für Menschen mit einer Amputation gibt.“, so Sabine Mayer-Kronenberger, Ressortleiterin des BDT bei der m)))motion. In ihrer Tanzschule trainieren die Teilnehmerinnen und Teilnehmer der Bewegungsförderungs-Initiative für ihren großen Auftritt beim Rosenball.

„Was Anpfiff ins Leben e.V. mit seinen Projekten auf die Beine stellt, ist äußerst bemerkenswert. Die Integration der Tänzerinnen und Tänzer der ‚Bewegungsförderung für Amputierte‘ in das Veranstaltungskonzept ist eine Bereicherung für die m)))motion und wir freuen uns, dass wir hier zukünftig einen neuen Schwerpunkt setzen können.“, so m:con Geschäftsführer Johann W. Wagner.

Dietmar Pfähler, 1. Vorsitzender von Anpfiff ins Leben e.V., ergänzt: „Hier mitmachen zu dürfen, ist genau was wir uns wünschen. Die m)))motion transportiert unsere Botschaft, dass mit einer Amputation die Möglichkeiten im Leben nicht enden und man sich weiterhin fähig fühlen kann, am gesellschaftlichen Leben teilzunehmen.“

Diana Schütz, Koordinatorin der „Bewegungsförderung für Amputierte“ und Darja Binder sind Teilnehmerinnen der Initiative. Von der Plattform, die das Mannheimer Tanzfestival für sie bietet, zeigen sich beide begeistert: „Es ist schön, Teil der Veranstaltung sein zu dürfen und die Gelegenheit zu haben, den Tanzlehrern zu zeigen, dass auch wir ihre Schüler sein können.“, so Schütz. „Nach meiner Amputation wollte ich unbedingt wieder tanzen. Dass dies nun sogar in einem solchen Rahmen möglich ist, gibt großen Mut.“, ergänzt Darja Binder, Tänzerin und Teilnehmerin.

Karten für die Turniertage und den Rosenball sind unter der Reservierungshotline 0621 4106 412 oder per Mail unter kartenverkauf(at)m-motion-mannheim.de erhältlich. Weitere Informationen zu den einzelnen Kategorien gibt es auf der Website www.german-open-mannheim.de.

 

m:con – mannheim:congress GmbH

m:con ist ein erfahrener Kongress-Organisator und Event-Produzent. Tagungen, Kongresse und Events plant und organisiert m:con im eigenen Congress Center Rosengarten sowie in Deutschland und dem benachbarten Europa. Mit einer Bilanzsumme von 81,1 Mio. € im Geschäftsjahr 2014 gehört die m:con – mannheim:congress GmbH zu einem der erfolgreichsten Unternehmen in der Branche.

Download PM_m)))motion_Anpfiff


Wir verwenden Cookies, die es uns ermöglichen, die Benutzung der Webseite zu analysieren. So können wir die Seite weiter verbessern. Durch die Nutzung unserer Webseite stimmst Du der Nutzung von Cookies zu.

» OKAY » In unserer Datenschutzerklärung finden Sie mehr Informationen und können die Cookies deaktivieren.